MIACON FinanzVermittlung GmbH - Versicherungsmakler
Kinder-Krankenversicherung

 

 

Kinderversicherungen - welche lohnen wirklich?

Kinderversicherungen - welche lohnen wirklich?

Für volljährige Bürger gibt es hierzulande zahlreiche Versicherungen, die genutzt werden können. Immer häufiger weisen Versicherungsunternehmen Eltern von Kindern darauf hin, dass es bereits in jungen Jahren wichtig ist, den Nachwuchs gegen verschiedene Risiken abzusichern. Nicht selten wird dabei auch mit der Angst der Erziehungsberechtigten gespielt, sodass es wichtig zu wissen ist, welche Versicherungen tatsächlich schon für Kinder sinnvoll sein können.

Mit an erster Stelle ist sicherlich die Zahnzusatzversicherung zu nennen, die bereits im Kindesalter eine sehr sinnvolle Absicherung bieten kann. Schon lange ist es beispielsweise so, dass die gesetzliche Krankenversicherung nicht mehr die vollen Kosten für Behandlungen im kieferorthopädischen Bereich übernehmen, die bei Kindern beispielsweise im Zuge von Zahnfehlstellungen noch relativ häufig vorkommen. Ferner kann sich die Zahnzusatzversicherung schon für Kinder dadurch auszeichnen, dass die Beiträge in jungen Jahren relativ gering sind.

Eine weitere wichtige Versicherung, die bereits für Kinder sinnvoll ist, ist die Kinderunfallversicherung. Insbesondere Minderjährige sind relativ häufig in Unfälle verstrickt, sodass das Risiko statistisch betrachtet sogar höher als bei Erwachsenen ist. Sollte der Unfall zu dauerhaften Gesundheitsproblemen und Beeinträchtigungen führen, kann sich dies sogar negativ auf die gesamte Berufslaufbahn auswirken. Daher ist es durchaus sinnvoll, mit der Kinderunfallversicherung oder alternativ einer Kinderinvaliditätsversicherung zumindest in finanzieller Hinsicht eine Absicherung zu schaffen.


Wenn Kinder allein verreisen

Wenn Kinder allein verreisen

Deutschland ist Reiseweltmeister. Für die meisten Erwachsenen sind ihre Urlaubsvorbereitungen Routine. Was aber müssen Eltern beachten, wenn ihr Kind ohne sie verreist?

Im Sommer steigt das Freizeit- und Reiseangebot für Kinder und Jugendliche. Das beginnt bei Ferienpass-Aktionen, geht über Ferienkamps, Zeltlager, Sportreisen bis hin zum Sprachunterricht im Ausland. Gerade wenn das Kind zum ersten Mal ohne Eltern unterwegs ist, ist gute Vorbereitung Pflicht.

Sicher reisen

Die private Haftpflichtversicherung ist ein Muss. Noch wichtiger wird sie, wenn der Nachwuchs der elterlichen Obhut entzogen ist. Prüfen Sie deshalb den Leistungsumfang Ihrer Versicherung. Generell gilt: Besteht der Vertrag schon längere Zeit, gibt es mittlerweile meist bessere Angebote am Markt. 

Geht die Reise ins Ausland, sollten Eltern auf jeden Fall klären, ob und in welchem Umfang dort die Krankenversicherung zahlt. Denn gesetzliche Krankenkassen übernehmen längst nicht alle Kosten, die bei einem Unfall oder einer Erkrankung im Ausland anfallen können. Eine zusätzliche private Reisekrankenversicherung ist in diesen Fällen empfehlenswert. Die gibt es bereits für kleines Geld. 

Clever packen

Dass der Koffer oder eine Reisetasche dem Ziel und der Dauer angepasste Kleidung, Schuhwerk sowie ggf. Sportausrüstung enthält, versteht sich von selbst. Auch Artikel zur Körperpflege und Sonnenschutz dürfen nicht fehlen. Gerade in einem Zeltlager oder Camp ist eine Taschenlampe samt Batterien nützlich. Zählt das Mobiltelefon oder ein Tablet-PC zur unverzichtbaren Reiseausstattung, dürfen die passenden Ladegeräte nicht fehlen. 

Übrigens: Nicht nur kleinere Kinder schlafen fern von zuhause besser, wenn ein vertrautes Kuscheltier mit auf die Reise geht. 

Checkliste fürs Handgepäck

  • Personal- oder Kinderausweis
  • Versichertenkarte und Impfpass
  • Medikamente und Informationen über bestehende Erkrankungen (z. B. Allergiepass)
  • Wichtige Telefonnummern und Adressen (am besten gleich im Mobil-Telefon eingespeichert)
  • Taschentücher, Pflaster, Pfefferminzbonbons…
  • Bargeld, im Ausland auch Landeswährung
  • Reiseproviant 

 
Schließen
loading

Video wird geladen...